. . .

Werner-Richard-Berufskolleg - Das Werner-Richard-Berufskolleg

Inhalt

Das Werner-Richard-Berufskolleg

Liebe Schüler*innen und Eltern,

es ist jetzt von Seiten des Ministeriums beschlossen, dass bis zum 31.01.2021 der Unterricht erst einmal online stattfindet wird. Wir werden den 11.01.2021 noch einmal für bestimmte Vorbereitungen nutzen. Dazu werden die Klassenlehrer*innen unter Umständen noch einmal Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Dies muss aber nicht zwingend sein. Ab dem 12.01.2021 wird dann der Unterricht gemäß Ihrem Stundenplan online stattfinden. Sie sind verpflichtet daran teilzunehmen.

Sofern Sie Fragen haben, können Sie sich über das Kontaktformular an Ihren/Ihre Klassenlehrer/Klassenlehrerin oder an das Schulbüro wenden.

Ihnen am 12.01.2021 einen guten Start.

Herzliche Grüße

Ihr Schulleitungsteam

  • Das Werner-Richard-Berufskolleg ist eine Schule für körperbehinderte junge Menschen, die auf das Berufs- und Arbeitsleben vorbereitet werden möchten. Als staatlich anerkannte Ersatzschule bieten wir individuelle, der Behinderung angemessene, über den üblichen Rahmen hinausgehende Förderung.
  • Der Schulträger ist die Evangelische Stiftung Volmarstein.
  • Unterrichtet werden fast 600 Schülerinnen und Schüler in 72 Klassen.
  • In 17 Klassen gibt es Vollzeitunterricht, in den restlichen 55 Berufsschulklassen erhalten die Auszubildenden und Teilnehmer der Berufsvorbereitenden Bildungs- und Berufsfindungsmaßnahmen berufsübergreifenden und berufsbezogenen Unterricht in etwa 30 verschiedenen Berufen.
  • Das Kollegium besteht aus 50 Lehrerinnen und Lehrern, die in der Mehrzahl eine Dipl.-Ingenieur oder Dipl.-Betriebswirt -Vorbildung und zu einem großen Teil eine sonderpädagogische Zusatzqualifikation besitzen.
  • Schulgeld wird nicht erhoben. Die Kosten für eine Internatsunterbringung werden in der Regel von der Sozialhilfe oder der Bundesagentur für Arbeit übernommen.

Sie können auch direkt mit dem Berufskolleg Kontakt aufnehmen.

Rehabilitationsleistungen

Begleitet werden die Schüler und Auszubildenden, die in der Regel im angegliederten Internat oder in Außenwohngruppen des Berufsbildungswerkes Volmarstein wohnen, von verschiedenen Fachdiensten, wie der Rehabilitationsmedizin (Medizinischer Dienst), Psychologischem- und Sozialdienst. Sozialpädagogische und freizeitpädagogische Angeboten ergänzen die Maßnahmen.

Die Kosten der Internatsunterbringung bei einer Vollzeitschulausbildung übernimmt in der Regel der zuständige Sozialhilfeträger.

Das Berufsbildungswerk verfügt über Außensportanlagen, eine Sporthalle, Schwimmbad, Kegelbahn, Werk- und Bastelräume, Diskothek, Fernsehraum, Fitnessraum.