. . .

Werner-Richard-Berufskolleg - Schulische Entwicklung

Inhalt

Schulische Entwicklung

Seit der Erarbeitung des letzten Schulprogramms hat sich das WRBK kontinuierlich weiterentwickelt. Zielsetzungen wurden konkretisiert, Werkzeuge zur Implementierung geschaffen, eingesetzt und evaluiert.

Dabei konnte u.a. im Bereich Sport/Gesundheitsförderung auf schon vorhandene Konzepte zurückgegriffen werden. Gleiches gilt auch für das Medienkonzept, das hinsichtlich gesellschaftlicher und technischer Veränderungen laufend fortgeschrieben werden muss.

Andere Konzepte, die einer stärker konzeptionell geprägten Schularbeit dienen, mussten von Grund auf neu erstellt und verankert werden. Diese im Vergleich zum vorherigen Schulprogramm neuen Projekte sind in der Anlage als Mindmap dargestellt.

Das WRBK hat sich erkennbar weiterentwickelt und wird dies auch in Zukunft tun. Dies gilt sicherlich für eine große Anzahl von Themen. Dennoch wurden für die mittelfristige schulische Entwicklung, also für einen Zeitraum von ca. zwei Jahren, Schwerpunkte gesetzt (siehe Kapitel 4.1 bis 4.6). Diese Schwerpunkte und die damit verbundenen Ziele werden ebenso durch neuere berufl ich-fachliche und gesellschaftliche Voraussetzungen wie von einer Veränderung der Schülerklientel mitbestimmt.

Hauptaufgabe des WRBK ist und bleibt die berufl iche Bildung der Schülerinnen und Schüler mit ihren körperlichen und motorischen Förderbedarfen. Jedoch nehmen Verhaltensauffälligkeiten sowie psychische Beeinträchtigungen und Lernbehinderungen, die aus den körperlichen Behinderungen resultieren bzw. mit diesen einhergehen, zu. Ebenso steigt der sonderpädagogische Förderbedarf hinsichtlich der Grundkenntnisse im allgemeinbildenden Bereich. Auch der steigende Anteil von Schülerinnen und Schülern, die zu einer Körperbehinderung auch eine Beeinträchtigung aus dem Bereich des Autismus- Spektrums aufweisen, bedeutet für die Arbeit eine ständige Anpassung.

In den letzten zwei Jahren ist darüber hinaus zu beobachten, dass häufi ger zu einer Körperbehinderung eine psychische Beeinträchtigung tritt.

Neben den unten angeführten Schwerpunkten wird die Neugestaltung der APO-BK (Allgemeine Prüfungsordnung Berufskolleg) Veränderungen hervorrufen. Die Schule sieht dies als Chance, ihr Angebot neu zu konzipieren und weiterzuentwickeln.

Schwerpunkte der schulischen Entwicklung

Melanie Pelz-Hollender, Schülerin Werner-Richard-Berufskolleg

»Lernen macht Spaß...«

Melanie Pelz-Hollender, Schülerin Werner-Richard-Berufskolleg